Inhaltsbereich

Aktuelles zu »Little Boxes«

Sie sehen einen Beitrag in der Einzelansicht (mit Kommentaren).

Zeige alle Beiträge

H1 und das Logo

Eine Leserin fragte letztens, warum das Logo der "Little Boxes"-Beispielsite in eine h1-Überschrift eingebettet ist. Der korrekte Einsatz von h1 ist eine uralte Diskussion, die wohl nie ganz gelöst werden wird. Hier ein paar Gedanken dazu.

Das W3C sagt, dass h1 meist eine Wiederholung von title ist. Ein moderner, suchmaschinenfreundlicher title enthält den Titel der Seite und danach den der Site, z. B. "Little Boxes Teil 2 - Überblick - little-boxes.de". Was davon soll in das h1: der Titel der Site oder der Seite. 

H1 für den Titel der Site

Ich persönlich tendiere zu der in Teil 2 vorgestellten Lösung: h1 für den Site-Titel, h2 (oder auch h1) für alle durch strukturierte DIVs eingeleiteten Abschnitte auf der Seite. Logisch sieht die Dokumentstruktur dann zum Beispiel so aus:

  • h1 = Little Boxes (Titel der Site)
  • h2 = Navigationsbereich
  • h2 = Inhaltsbereich: Titel der Seite
  • h2 = Fussbereich

Diese Aufteilung gibt der Seite nur mit HTML eine übersichtliche Struktur (siehe Teil 2, Abbildung 1.11 auf S. 40) und ein netter Nebeneffekt ist, dass der ALT-Text in manchen Browsern immer noch als Überschrift erscheint, wenn die Seite ohne Grafik dargestellt wird (Teil 1, S. 81).

H1 für den Seitentitel

Diese Verteilung der Überschriften ist aber nicht zwingend erforderlich. Andere Autoren bevorzugen es, die Heading-Struktur quasi eine Ebene nach oben zu verschieben und den Site-Titel als eine Art h0 (auch wenn es das nicht gibt) zu sehen. Sie schreiben das Logo in ein normales div, lassen die anderen DIVs ohne Überschrift und benutzen h1 als Überschrift für den Inhalt der Seite.

Das Grundproblem liegt eigentlich darin, dass die Webseiten zur Zeit der Erfindung von HTML wesentlich simpler waren als heute und das HTML sich dem nicht wirklich angepasst hat. Vielleicht bringt HTML5 ja einige Neuerungen in der Richtung.

Zusammenfassung

Eine gute Zusammenfassung der Standpunkte findet man in folgenden Artikeln:

12.01.2009 von Peter Müller

Zurück

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, füllen Sie bitte alle Felder aus: