Inhaltsbereich

Aktuelles zu »Little Boxes«

Sie sehen einen Beitrag in der Einzelansicht (mit Kommentaren).

Zeige alle Beiträge

Über die 2. Auflage von Little Boxes 1

Am 9. Juli 2009 ist die zweite, aktualisierte und erweiterte Auflage von Little Boxes Teil 1 erschienen. Dieser Beitrag fasst die wichtigsten Neuerungen in der 2. Auflage kurz zusammen.

Ein neuer Untertitel

Beginnen wir mit den kleinen Dingen. Auf dem Cover wird ein etwas veränderter Untertitel stehen:

  • Little Boxes, Teil 1: Webseiten gestalten mit HTML und CSS. Grundlagen

Die drei Worte "mit HTML und" ist neu. Einige Leser und Rezensenten haben sich über den HTML-Crashkurs am Beginn des Buches gewundert, und deshalb ist das jetzt gleich im Untertitel mit drin.

Inhaltliche Änderungen

Inhaltlich sind viele Erfahrungen aus zwei Jahren Seminaren und Leseranregungen in das Buch eingearbeitet worden. In den ersten drei Abschnitten (Intro, HTML-Crashkurs, CSS-Grundlagen) wurden dabei die vorhandenen Inhalte ergänzt und deutlicher strukturiert. Das Resultat ist ein besserer Lese- und Lernfluss. Little Boxes im Windkanal sozusagen. Weiter hinten im Buch gibt es dann folgende Änderungen:

  • Tabellen In der 2007er-Ausgabe werden HTML-Tabellen am Ende von Kapitel 3 zwar kurz erwähnt, tauchen aber bei der CSS-Gestaltung nicht mehr auf. In der neuen Ausgabe ist eine einfache CSS-Gestaltung von HTML-Tabellen mit drin.
  • CSS-Positionierung Die Geschichte mit Floaten-und-Clearen bekommt ein eigenes Kapitel, und besonders der Abschnitt über das Clearen ist jetzt ausführlicher und inklusive "Easy Clearing".
  • CSS-Layouts Die Entwicklung ist nicht stehen geblieben und vor zwei bis drei Jahren gängige Techniken (wie font-size: 62,5% als Basis für em-Layouts) sind heute nicht mehr aktuell, sodass der Abschnitt zu CSS-Layouts komplett überarbeitet und gerade für Einsteiger logischer und zielgerichteter ist. Im Kapitel zu flexiblen Layouts wird unter anderem das Prinzip der DIV-Dopplung für Inhaltscontainer vorgestellt, was die Sache für spätere eigene Versuche erheblich vereinfacht. Damit wird dann auf der Basis von float und margin ein stabiles, flexibles Layout erstellt.
  • Fertige Layouts Es gibt ein neues, kurzes Kapitel "Fertige Layouts", in dem die im Laufe des Buches erstellten Layout-Varianten übersichtlich und fertig einsetzbar zusammengefasst werden. Ergänzt wird diese Übersicht um ein paar externe Quellen für fertige Layouts.

Ausstattung des Buches

Die Seitenzahl ist wegen der neuen Inhalte trotz Straffung an anderen Stellen auf stolze 386 gestiegen und das Buch wird eine verbesserte Ausstattung erhalten, was mit dafür verantwortlich ist, dass der Preis auf 24,95 € steigt:

  • Buch-CD Auf Wunsch zahlreicher Leser bekommt das Buch eine CD. Darauf sind die wichtigsten, im Buch vorgestellten Tools, einige Ausschnitte aus den Videotrainings und vor allem die Beispieldateien enthalten. Die Beispieldateien sind kapitelweise geordnet und bestehen für jeden Abschnitt aus den Ordnern "basis" und "fertig", sodass der Leser wirklich an jeder beliebigen Stelle einsteigen kann.
  • Faltbare Einlegekarte Die Einlegekarte mit dem Box-Modell wurde erweitert und enthält jetzt eine Kurzreferenz der im Buch vorgestellten HTML-Elemente und CSS-Eigenschaften (mit Seitenzahl). 200g Papier, laminiert, in Farbe, aber gesehen habe ich sie auch noch nicht. Bin gespannt, wie das in Echt wirkt (Sieht gut aus!).

Achja: IE5.x wird nicht mehr erwähnt. Es wird glaube ich genau genommen nicht einmal erwähnt, dass er nicht mehr erwähnt wird. Weg. Futschi. Web sei Dank.

Soweit erstmal zu den wichtigsten Änderungen, von denen ein Teil übrigens bereits im Interview mit Gerald Brozek von hyperkontext.at erwähnt wurde. Wenn mir noch was einfällt, werde ich das dann hier ergänzen.

03.07.2009 von Peter Müller
  • Schlagworte ("Tags"):
  • teil1

Zurück

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, füllen Sie bitte alle Felder aus: