Direktnavigation

Weitere Infos

Sie lesen:
LB Teil 1 (2009)

Little Boxes Teil 1 (Cover)

Aktuell (2015)
Einstieg in CSS

Einstieg in CSS (Cover)


2. Auflage!

Einstieg in CSS (Cover)

Inhaltsbereich

1.4 Tabellenfreie Layouts mit CSS

Inzwischen ist das anders. Moderne Browser können so gut CSS, dass es für Webdesigner außer einer gewissen natürlichen Trägheit und akutem Zeitmangel kaum noch Argumente gibt, Webseiten nicht komplett mit CSS zu gestalten.

Der Unterschied zum traditionellen 90er-Jahre-HTML-Tabellendesign ist gewaltig, und falls Sie bereits Webseiten mit Tabellen gestaltet haben, vergessen Sie am besten alles, was Sie darüber gelernt haben. Gestalten mit CSS ist anders. Ganz anders. Kein Vergleich.

Die Trennung von Inhalt und Gestaltung zum Beispiel ist ein ungewohntes Konzept:

  • Sie beginnen mit sinnvoll strukturierten HTML-Dateien ohne Gestaltung.
  • Danach gestalten Sie diese Dateien mit CSS-Anweisungen.

Nicht alles ist mit CSS einfacher, sodass vielen Webdesignern anfangs der Satz »Mit Tabellen ging das alles einfacher« des Öfteren zumindest auf der Zunge liegt.

Vielleicht fragen sich viele aber auch einfach nur, warum sie jahrelang Webseitenerstellung mit Tabellen gelernt haben und jetzt wieder von vorne anfangen sollen. Sie sind nicht allein:

Es ist schlimm genug, rief Eduard, dass man jetzt nichts mehr für sein ganzes Leben lernen kann. Unsere Vorfahren hielten sich an den Unterricht, den sie in ihrer Jugend empfangen; wir aber müssen jetzt alle fünf Jahre umlernen.

Goethe. Wahlverwandtschaften. Erster Teil, Viertes Kapitel. 1809.

Neue Regeln für ein neues Medium. Das Web ist nicht aus Papier, und zum Gestalten von Webseiten gibt es CSS. Viel Spaß damit.