Direktnavigation

Weitere Infos

Sie lesen:
LB Teil 1 (2009)

Little Boxes Teil 1 (Cover)

Aktuell (2015)
Einstieg in CSS

Einstieg in CSS (Cover)


2. Auflage!

Einstieg in CSS (Cover)

Inhaltsbereich

readme.txt (Das Vorwort)

Viele Webdesigner sind Quereinsteiger und Praktiker, die ihr Handwerk durch Versuch und Irrtum gelernt haben. CSS? Hier gesehen, dort gelesen, und dass es klappt, ist wichtiger als warum.

Mit der Zeit wurden viele CSS-Puzzlestücke gesammelt, die aber nicht wirklich ein Bild ergeben. Dieses Buch zeigt Ihnen das Bild, in das die Puzzlestücke passen.

Die Idee zu diesem Buch

Die Idee zu diesem Buch ist im Laufe der Jahre in zahlreichen Seminaren entstanden, in denen Teilnehmer letztendlich immer wieder über dieselben Steine stolperten. Zwei Gedanken liegen ihm zugrunde:

  • Erstens sollte es kurz sein.
    Circa 300 Seiten waren angestrebt, und das habe ich (fast) geschafft. Sie sollen möglichst wenig Zeit mit dem Buch verbringen, und möglichst viel mit dem Erstellen von Webseiten.
  • Zweitens sollte nicht alles drinstehen.
    »Little Boxes« ist als Wegweiser durch das CSS-Labyrinth gedacht und will nicht jede Blume am Wegesrand erklären.

Das Buch enthält viele praktische Übungen, und im Laufe der Kapitel entsteht eine kleine Website, die als Anregung für eigene Ausflüge genutzt werden kann.

Es erklärt aber auch wichtige Konzepte wie Spezifität, Box-Modell, Kaskade und Vererbung auf leicht verständliche Weise, damit Sie nicht nur Schritt-für-Schritt-Anleitungen nachklicken, sondern das Gestalten mit CSS begreifen. »Die Energie des Verstehens« nennt Stefan Münz das in SelfHTML.

Für wen ist das Buch?

Die einzigen wirklichen Voraussetzungen zur Lektüre sind Interesse am Web und Spaß am Lernen. Sie sollten idealerweise keine Angst vor Quelltext haben und sich bei einer hexadezimalen Farbangabe wie #f3c600 nicht erschrecken.

Unter anderem ist dieses Buch gedacht für:

  • Einsteiger, die ihre ersten Versuche hinter sich haben und mehr wissen wollen.
  • Tabellenbauer, die gehört haben, dass es auch ohne geht, aber nicht wissen, wie.
  • Webdesigner, die eine kompakte, strukturierte Einführung in CSS benötigen.
  • Blogger, die das CSS in ihren Themes und Layouts verstehen und anpassen möchten.
  • Programmierer, die ein mediengerechtes Frontend für ihre serverseitigen Skripte erstellen möchten.

Das Buch vermittelt Ihnen ein solides Grundwissen zu HTML und CSS, mit dessen Hilfe Sie die zahllosen Beispiele im Web und in anderen Büchern besser verstehen können.