Weitere Infos

Sie lesen:
LB1 (2009)

Little Boxes Teil 1 (Cover)

Hinweis

Diese Website ist von 2009 und inhaltlich zum Teil nicht mehr aktuell.

Aktuell (2020)

Einstieg in HTML und CSS (Cover)

WordPress

Einstieg in WordPress (Cover)

Inhaltsbereich

Gestaltung der Überschriften

Die Anweisungen für Schriftart und -grad werden – wie in CSS üblich – an alle Elemente zwischen <body> und </body> vererbt, sofern für sie nicht etwas anderes definiert wurde.

Mit den folgenden Regeln gestalten Sie die Überschriften auf den Beispielseiten.

ToDo: Die Überschriften für den Ausdruck gestalten
  1. Geben Sie am Ende des Stylesheets die folgenden CSS-Regeln ein:

    h1, h2 { font-family: Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif; }
    h1 {font-size: 24pt; }
    h2 {
      font-size: 18pt;
      padding-top: 6pt; /* Abstand zwischen Text und Rahmenlinie */
      border-top: 3pt solid #d90000; /* rote Rahmenlinie oben */
      margin-top: 12pt;
    }

  2. Speichern Sie das Stylesheet und betrachten Sie die Webseiten in
    der Druckvorschau eines Browsers.

Und so sieht die Druckversion in der Druckvorschau des Browsers jetzt aus:

Abbildung 10.4: Die Druckversion mit formatierter Überschrift
Abbildung 10.4: Die Druckversion mit formatierter Überschrift

Auch hier gilt, dass Sie den Text wie gewohnt gestalten können. Sollen z. B. Zitate eingerückt und kursiv erscheinen, verwenden Sie eine CSS-Regel wie die folgende:

blockquote {
  font-style: italic;
  padding-left: 2cm;
  padding-right: 2cm;
}

Zentimeter. Sie haben richtig gelesen. In einem Druckstylesheet können Sie die Einheit cm zur Gestaltung von Abständen problemlos einsetzen, am Bildschirm nicht.